Angebote zu "Holz" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Die soziologische Dimension der Kunsttheorie vo...
37,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die soziologische Dimension der Kunsttheorie von Arno Holz ab 37.95 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Sprachwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Die soziologische Dimension der Kunsttheorie vo...
37,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die soziologische Dimension der Kunsttheorie von Arno Holz ab 37.95 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Die soziologische Dimension der Kunsttheorie vo...
37,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit hat zum Ziel, die soziologische Dimension in Holz' Kunsttheorie herauszuarbeiten. Während die Forschung bisher den Naturbegriff in den Mittelpunkt der Interpretation der Kunsttheorie rückte, wird hier zum ersten Mal der Absicht Holz' nachgegangen, eine "Soziologie der Kunst" zu begründen. Es wird nachgewiesen, dass Holz die Kunst unter den Kategorien der Relativität, der Historizität und der Abhängigkeit von der Gesellschaft sah.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Über die Dinge
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mehr als 60 Texte von russischen Künstlern wie Kasimir Malevič, Daniil Charms oder Dziga Vertov dokumentieren die Auseinandersetzung der Avantgarde mit einer Grundbedingung industriellen Alltags, nämlich unsere Konfrontation mit den 'Dingen'. In vielen radikalen Strömungen wird das Ding als eine Alternative zum herkömmlichen Kunstwerk propagiert, weil nur das wirkliche Ding dem Erfahrungsverlust der Moderne begegnet. Hatten die revolutionären Künstler ihre Aufgabe darin gesehen, sich mit der industriellen Produktion zu solidarisieren und für einen 'Neuen Menschen' neue Dinge zu entwerfen, so wollten auch die Schriftsteller einer 'Literatur des Fakts' Bücher mit Titeln wie 'Holz', 'Kohle' oder 'Zement' schreiben. Zur selben Zeit streiten die Literatur- und Kunsttheorie darüber, ob die Kunst nun die spezifische Dinglichkeit ihrer künstlerischen Sprache erforschen sollte, oder vielmehr jene Dinge, auf die ihre Sprache nur verweisen kann. Solche Überlegungen werden durch die Philosophen der russischen phänomenologischen Schule zusammengeführt, wenn sie über die 'Sprache der Dinge' und den 'sozialen Sinn' des Dinges nachdenken.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Über die Dinge
37,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mehr als 60 Texte von russischen Künstlern wie Kasimir Malevič, Daniil Charms oder Dziga Vertov dokumentieren die Auseinandersetzung der Avantgarde mit einer Grundbedingung industriellen Alltags, nämlich unsere Konfrontation mit den 'Dingen'. In vielen radikalen Strömungen wird das Ding als eine Alternative zum herkömmlichen Kunstwerk propagiert, weil nur das wirkliche Ding dem Erfahrungsverlust der Moderne begegnet. Hatten die revolutionären Künstler ihre Aufgabe darin gesehen, sich mit der industriellen Produktion zu solidarisieren und für einen 'Neuen Menschen' neue Dinge zu entwerfen, so wollten auch die Schriftsteller einer 'Literatur des Fakts' Bücher mit Titeln wie 'Holz', 'Kohle' oder 'Zement' schreiben. Zur selben Zeit streiten die Literatur- und Kunsttheorie darüber, ob die Kunst nun die spezifische Dinglichkeit ihrer künstlerischen Sprache erforschen sollte, oder vielmehr jene Dinge, auf die ihre Sprache nur verweisen kann. Solche Überlegungen werden durch die Philosophen der russischen phänomenologischen Schule zusammengeführt, wenn sie über die 'Sprache der Dinge' und den 'sozialen Sinn' des Dinges nachdenken.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Damien Hirst
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Kunst - Installationen, Aktionskunst, 'moderne' Kunst, Note: 2,0, Universität zu Köln (Institut für Kunst und Kunsttheorie), Veranstaltung: Das Verhältnis zum Tier in der Gegenwartskunst, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dem Seminar 'Gegenwartskunst: Das Verhältnis zum Tier' haben wir uns mit verschiedenen Künstlern beschäftigt, bei denen das Tier Mittelpunkt ihrer Arbeit ist. Dabei war das Tier aus unterschiedlichem Material dargestellt, z.B. aus Holz (Pinguine), aus 'Draht' (Riesenspinne) oder ausgestopft (Eisbären). Die Werke waren jeweils so konstruiert, dass sich der Betrachter mit der Entstehung und der Wirklichkeitserscheinung auseinandersetzte. Dabei spielten unter anderem die Anordnung und Menge der Objekte eine Rolle. Dies war ein Anreiz für mich, mich mit einem Künstler zu beschäftigen, der mit Hilfe seiner Darste llung die Betrachter provoziert - Damien Hirst.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Bildbetrachtung zu Sandro Botticellis 'Primavera'
4,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Kunst - Allgemeines, Kunsttheorie, Note: 2,0, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Kunstgeschichte), Veranstaltung: Grundlagen der Kunstwissenschaft, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Seminarsitzung vom 2. Dezember 2004 behandelten der Dozent und die Seminarteilnehmer/innen Sandro Botticellis Allegorie 'La Primavera' (Der Frühling) von 1482. Die Literatur ist sich in Hinsicht auf das Entstehungsjahr nicht ganz einig. Es lassen sich auch Hinweise darauf finden, dass 'La Primavera' 1477/78 für Pierfrancesco de' Medicis Villa in Castello geschaffen wurde. Heute findet man das Gemälde in der Galleria degli Uffizi in Florenz. Es hat eine monumentale Grösse von 203 x 314 cm und wurde mit Tempera auf Holz gemalt. Botticelli (eigentlich Alessandro di Mariano del Filipepi), geboren 1444, gestorben 1510, wurde von seinem Bruder Antonio, einem Vergolder, aufgezogen. In diesem Metier machte er dann schliesslich auch eine Ausbildung als Goldschmied. Die Anmut seiner Madonnendarstellungen brachte ihm rasch Bekanntheit ein. In den Figuren seiner Bilder gab er oft der schönen Form und der schönen Konturlinie den Vorzug vor der realistischen Genauigkeit.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Die Darstellung gesellschaftlicher Wirklichkeit...
80,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Thema dieser Arbeit ist die Frage nach der Darstellungsmöglichkeit der gesellschaftlichen Wirklichkeit in der Literatur des Naturalismus. Dazu ist es notwendig zu klären, ob überhaupt und wenn ja, wie der Begriff Wirklichkeit definiert werden kann. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts kam es in vielen Bereichen der Geisteswissenschaften ebenso wie in den Naturwissenschaften zu grundlegenden Erkenntnissen, die eine neue Wirklichkeitsauffassung mit sich brachten. Da die Struktur einer sozialen Gesellschaft von den sozialen Strukturen, die sie bilden, bestimmt ist, soll zunächst der Begriff soziale Struktur beleuchtet werden, um anhand der Gesellschaftstheorien von Georg Simmel und Karl Marx den Gesellschaftsbegriff des 19. Jahrhunderts näher bestimmen zu können. Dadurch soll ein Einblick in die soziale Wirklichkeit der Jahrhundertwende ermöglicht werden. Es wird zudem aufgezeigt, dass in der Kunsttheorie des Naturalismus das Prinzip der Kausalität eine tragende Rolle spielte, und die Erkenntnisse der Naturwissenschaften als Fundament der naturalistischen Kunstauffassung betrachtet wurden. Seine höchste dichterische Entfaltung fand der deutsche Naturalismus im Bereich des Dramas, da es nicht nur im individuellen Leseakt, sondern auch und hauptsächlich gemeinschaftlich und öffentlich aufgenommen wird. Als einer der wichtigsten Vertreter des deutschen Naturalismus wird Gerhart Hauptmann gesehen. Mit seinem Drama Vor Sonnenaufgang erreichte der deutsche Naturalismus seinen Höhepunkt. Anhand einer interpretierenden Untersuchung der Wirklichkeitsdarstellung in Gerhart Hauptmanns Vor Sonnenaufgang und dem Drama Die Familie Selicke von Arno Holz und Johannes Schlaf wird aufgezeigt, dass die Wirklichkeitsdarstellung im naturalistischen Drama unterschiedlich ausgeprägte Formen annehmen konnte. Es erweist sich, dass die Art der Wirklichkeitsdarstellung vom Blickwinkel des Verfassers abhängt. Dieser Umstand macht eine objektive Wirklichkeitsdarstellung schwer möglich, denn jeder Autor richtet seinen Blick auf nur einen Teilaspekt der Wirklichkeit und verleiht somit dem ausgewählten Ausschnitt mehr Gewicht als den vernachlässigten Realitätsaspekten. Es scheint zudem unmöglich, die Persönlichkeit des Autors auszuschalten, um einen objektiven Ausschnitt aus der Realität zu erhalten. Seine persönlichen Erfahrungen und die von ihm verinnerlichten Normen und Werte fliessen bewusst oder unbewusst in das jeweilige Werk mit [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Über die Dinge
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Mehr als 60 Texte von russischen Künstlern wie Kasimir Malevič, Daniil Charms oder Dziga Vertov dokumentieren die Auseinandersetzung der Avantgarde mit einer Grundbedingung industriellen Alltags, nämlich unsere Konfrontation mit den 'Dingen'. In vielen radikalen Strömungen wird das Ding als eine Alternative zum herkömmlichen Kunstwerk propagiert, weil nur das wirkliche Ding dem Erfahrungsverlust der Moderne begegnet. Hatten die revolutionären Künstler ihre Aufgabe darin gesehen, sich mit der industriellen Produktion zu solidarisieren und für einen 'Neuen Menschen' neue Dinge zu entwerfen, so wollten auch die Schriftsteller einer 'Literatur des Fakts' Bücher mit Titeln wie 'Holz', 'Kohle' oder 'Zement' schreiben. Zur selben Zeit streiten die Literatur- und Kunsttheorie darüber, ob die Kunst nun die spezifische Dinglichkeit ihrer künstlerischen Sprache erforschen sollte, oder vielmehr jene Dinge, auf die ihre Sprache nur verweisen kann. Solche Überlegungen werden durch die Philosophen der russischen phänomenologischen Schule zusammengeführt, wenn sie über die 'Sprache der Dinge' und den 'sozialen Sinn' des Dinges nachdenken.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot